Der March against Monsanto & Syngenta 2018 ist vorbei, aber der Widerstand geht weiter! Deshalb haben 100 Erstunterzeichner*innen den Offenen Brief "Nicht in unserem Namen, Basel!" an die Regierung des Kantons Basel-Stadt und die Parteien im Grossen Rat geschrieben. Sie geben darin ihrer Empörung Ausdruck, dass sich das offizielle Basel mit der Verdrängung der Demonstration gegen Syngenta aus der Innenstadt aktiv schützend vor den Agrokonzern stellt und fordern die Regierung dazu auf, eine aktive und kritische Haltung gegenüber den Konzernen mit Sitz in Basel wahrzunehmen. Standortpolitik darf nicht über Menschenrechte gestellt werden!

Bitte unterschreib auch du die Forderungen des Offenen Briefs, der als Petition eingereicht werden soll. Die Medienmitteilung und den Brief in voller Länge mit den 100 ErstunterzeichnerInnen gibt es neben deutsch (MM PDF 99kB, Brief PDF 138kB), auch in französisch (MM PDF 60kB, Brief PDF 110kB) und in englisch (MM 44kB, Brief PDF 54kB).  Für weitere Information siehe Multiwatch. Vielen Dank an alle, die die Onlinepetition unterschreiben, teilen und weiterverbreiten!

Der Offene Brief wurde von Menschen lanciert, die sich sehr aktiv und engagiert bei den Vorbereitungen für den diesjährigen March against Monsanto & Syngenta eingebracht haben. Auch wenn dieser offene Brief noch nicht von allen 59 unterstützenden Organisationen des diesjährigen "March" diskutiert worden ist, möchten wir hier auf der Homepage prominent Werbung machen dafür.

 

demo2018